Schlittenfahren ist "wow" und "cool" ...

Zum ersten Mal in seinem Leben sieht Paddy Schnee. Schön ist das. Und kalt. Aber auch aufregend. Noch aufregender ist das Schlittenfahren. Staunend und frierend steht Paddy mit seinem Koffer und im Mantel mit Hut am Rande der steilen Wiese und sieht den Bärchen beim Rodeln zu. Es macht ihnen Spaß, denn sie jubeln laut, selbst wenn sie mit ihren Schlitten umkippen und in den Schnee fallen. Lachend stehen sie wieder auf, klopfen sich den Schnee aus dem Fell und flitzen weiter den Hang hinab. Paddy möchte auch gerne einmal auf einem Schlitten den Hang hinab sausen. Aber er traut sich nicht, die kleinen Bärchen anzusprechen. Sein Deutsch ist schlecht, außerdem fühlt er sich drei Wochen nach dem Umzug aus Peru noch fremd hier in seiner neuen Heimat. Er seufzt. Ein Umzug in ein Land so weit weg von zuhause ist gemein. Schon tropft eine Träne über seine Backen, und Paddy wendet sich schnell ab. Da kommt ein Schneeball geflogen. Er landet auf Paddys rotem Hut, und eine Bärenstimme ruft lachend: “Treffer!” Paddy schüttelt sich. Dann muss er auch lachen, als einer der Bärchen auf ihn zu geschlittert kommt und “Bist du neu hier?” fragt. Paddy nickt und stammelt: “Nicht gut sprechen Deutsch.” Da lacht der kleine Bär wieder. “Ich heiße Milo”, sagt er. “Vor zwei Jahren bin ich auch fremd gewesen. Wir kamen aus China, und keiner wollte mit mir spielen. Blöd, nicht?” Er fasst Paddy an der Hand und zieht ihn zu seinem Schlitten. “Beim Rodeln muss man nicht sprechen.” “Schnee auch fremd”, murmelt Paddy. “Aber schön.” Dann stapft er vorsichtig hinter Milo den Hang hinauf und noch vorsichtiger setzt er sich auf den roten Schlitten, den Milo ihm bereitstellt. Ein bisschen graust es ihn, den steilen Hang hinunterzufahren. “Es ist ganz einfach”, sagt Milo und setzt sich auf seinen ebenfalls roten Schlitten. “Achtung … los geht´s!” Und schon geht es auch los! Blitzschnell saust der Schlitten den Hang hinunter, und das macht solchen Spaß, dass Paddy laut “Wow!” und “Cool!” ruft. Sein Hut flog davon und auch sein kleiner Koffer, den er immer bei sich trug. Da lachen die anderen Bärchen Lars, Phil, Cloe und Nina und rufen von nun an auch “Wow!” und “Cool”, wenn sie hinter Milo und Paddy den Hang hinunter rodeln. Den ganzen Nachmittag lang. Wow und cool! Nun, cool ist es auch, denn als es dämmert, haben alle Schlittenbärche kalte Pfoten, Ohren und Nasen. Trotzdem fühlt sich Paddy so warm wie noch nie in seiner neuen Heimat.

 


Nachstehend findet ihr mehr Bilder der Bärchen vom Weihnachtsmarkt. Wenn sich eines der Bärchen in Dein Herz geschlichen hat, lasse es mich bitte wissen! Sollten mehrere Anfragen kommen, entscheidet am 7. Dezember das Los! Die neuen Adoptiveltern werden dann unverzüglich informiert.  :O)


Paddy, der Peruaner (5 cm)

Paddy wollte eigentlich von Peru nach London reisen. Nun hat es ihn nach Straubing verschlagen, wo er heute einen Riesenspaß beim Schlittenfahren mit seinen bärigen Kumpanen hat. Er fuhr so schnell, dass es ihm den Hut vom Kopf und sein Köfferchen vom Schlitten hob. Aber alles halb so wild, alles wieder aufgesammelt ... und weiter geht die Fahrt!

 

Adoptionspreis: 89 EUR (zuzüglich DHL Paketgebühr)

 

MATERIALIEN:

Long Pile Stoffe, Glasaugen, Stickgarn, Hohlfaserfüllung, Mantel, Hut, roter Holzschlitten, Köfferchen aus Papier

 


MILO, der Rotnasenpanda (5 cm)

Milo ist von der sehr seltenen Rasse der Rotnasenpandas. Er hat sich so sehr auf die Schlittenfahrt mit seinen Freunden gefreut, denn die Rotnasenpandas sind meist Einzelgänger und somit oft alleine. Alleine ja, aber einsam? Nein! Das ist Milo nie, denn er kann sich sehr gut mit sich selbst beschäftigen. Aber diesen Schlittentag genoss er sehr!

 

Adoptionspreis: 86 EUR (zuzüglich DHL Paketgebühr)

 

MATERIALIEN:

Ministoffe, Glasaugen, Stickgarn, Hohlfaserfüllung, Schal, Mütze, roter Holzschlitten

 


LARS, der Weißbauchbär (5 cm)

Hui, da freut sich der kleine Lars, dass es gemeinsam zum Schlittenfahren geht. Er ist ein tollkühner Schlittenfahrer, sitzt gerne seitlich auf seinem Schlitten und rast den Berg nur so hinunter. Angst hat er keine und so kann es schon einmal passieren, dass er mit seiner weißen Schnauze im Schnee landet....

 

Adoptionspreis: 83 EUR (zuzüglich DHL Paketgebühr)

 

MATERIALIEN:

Ministoffe, Glasaugen, Stickgarn, Hohlfaserfüllung, Schal, Mütze, weißer Holzschlitten

 


PHIL, der Gelangweilte (5 cm)

Phil findet Schlittenfahren ein wenig langweilig. Sagt er zumindest! Doch seine Freunde vermuten eher, dass er lieber zuhause in der guten Stube sitzen würde! Er ist ein eher träger und sehr gemütlicher Bär, ist aber den Freunden zuliebe dann doch mitgekommen zum Schlitten fahren. Und dann machte es plötzlich doch Spaß!

 

Adoptionspreis: 84 EUR (zuzüglich DHL Paketgebühr)

 

MATERIALIEN:

Ministoffe, Glasaugen, Stickgarn, Hohlfaserfüllung, Schal, Mütze, weißer Holzschlitten

 


Cloe, der Minifuchs (5 cm)

Cloe ist ein noch sehr junger Fuchs. Er saust ungestüm mit seinem tollen Schlitten den Berg hinab, keine Furcht vor nichts und niemanden. Er weiß, dass er - erst einmal erwachsen - keine Zeit mehr haben wird, im Wald auf dem Schlitten herumzusausen und genießt es daher voll und ganz.

 

Adoptionspreis: 87 EUR (zuzüglich DHL Paketgebühr)

 

MATERIALIEN:

Long Pile Stoffe, Glasaugen, Stickgarn, Hohlfaserfüllung, Schal, grüner Holzschlitten

 


NINA, die Sanfte (5 cm)

Nina ist ein sehr zartes und sanftes Bärchen. Langsam und mit Bedacht fährt sie den Schlittenberg hinab. Immer darauf bedacht, nicht umzufallen und auf gar keinen Fall im Schnee zu landen. Dafür findet sie ihr vanillefarbenes Fell viel zu schade. Eben ein sehr sanftes Bärenmädchen! Dennoch hat sie sich für den grünen Schlitten mit den schnellen Kufen entschieden: Sehr gewagt!

 

Adoptionspreis: 84 EUR (zuzüglich DHL Paketgebühr)

 

MATERIALIEN:

Long Pile Stoffe, Glasaugen, Stickgarn, Hohlfaserfüllung, Schal, grüner Holzschlitten