Das Engelsschwein

 

Die LEA und ihr winziges  Bärchen TEDDY sind unzertrennliche Freunde.

 

Heute wollen die beiden Weihnachtsplätzchen backen. LEA sticht Sterne und Herzen aus dem Teig aus. Da schnappt sich TEDDY ein Schweineförmchen. Aber LEA sagt: "Leg das wieder weg, das hat nichts mit Weihnachten zu tun!"

 

"Hat es wohl", sagt TEDDY und schmollt ein wenig. "Das Schwein war im Stall, als Jesus geboren wurde!"

 

LEA kichert. "Quatsch. Im Stall waren nur Ochs und Esel."

"Ich will aber ein Schwein machen!", schimpft TEDDY leise, aber LEA bleibt streng. "Schweine haben auf dem Weihnachtsteller nichts verloren und dabei bleibt es!"

Dann sticht LEA weiter Sterne und Lebkuchen aus.

 

Als LEA wieder zu TEDDY hinübersieht, merkt sie, dass TEDDY doch drei Schweinchen und gemacht hat. "Was soll das denn sein?", fragt LEA.

 

"Das wird ein Engelschwein", sagt TEDDY stolz. "Wenn die Schweinchen fertig gebacken sind, bekommen sie aus Zuckerguss kleine Engelsflügel. Und Engel haben ja wohl mit Weihnachten zu tun, oder etwa nicht?"

 

Da seufzt LEA. Stures Bärchen! Aber die drei kleinen Schweinchen sehen wirklich lustig und nett aus! Und so nimmt sie die kleine TEDDY auf den Schoß und hilft ihr dabei, den Schweinchen Engelsflügel aufzumalen. Und LEA genießt es, dass TEDDY sich dabei ganz eng an sie anschmiegt. Und so genießen beide den Moment!

Lea, 8,5 cm und Teddy, 4 cm - adoptiert