1. Dezember

 

Hallo, ich bin Tinka! Ich mag den Advent sehr gerne. Es wird früh dunkel draußen, Kerzenlichter flackern, es duftet nach Tee und Lebkuchen und viele tun so geheimnisvoll ...... fragen nach Wünschen, rascheln mit Papier und verstecken Dinge!

 

Auch bei mir riecht es sehr stark nach Lebkuchen! Ich habe mir gestern die Mühe gemacht und Honiglebkuchen für den Christbaum gebacken und verziert! Es sieht herrlich aus und duftet zudem im ganzen Raum. Ich finde es toll, den Baumschmuck großteils selbst herzustellen und nicht nur die bunten Plastikkugeln aufzuhängen. Früher war nicht "mehr Lametta", sondern es gab noch Christbaumkugeln aus Glas, kunstvolle selbst gebastelte Strohsterne, kleine Holzfiguren usw.!

 

 

Sehr gerne verrate ich Euch das Rezept meiner Christbaumschmuck-Honiglebkuchen (was für ein herrlich langes Wort), das Rezept findet ihr als Download weiter unten. Ich muss mich nun aber sputen, denn ich möchte gerne auf die Reise gehen. Ich werde mir als Proviant je einen Lebkuchen mitnehmen und natürlich meine Zuckerbäckermütze. Vielleicht kann ich ja in meinem neuen Zuhause beim Plätzchen und Lebkuchen backen helfen. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, in ein liebevolles neues Zuhause zu kommen.

 

(Dekoartikel - nicht zum Verzehr gedacht)

Download
Honiglebkuchen für den Christbaum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.8 KB

Tinka ist ausgewandert

Das ist mein kleiner Weihnachtsbaum für das Weihnachtszimmer!

(Fotos des Weihnachtszimmers folgen natürlich im Laufe des Adventskalenders.....)

 

Er wird mit Honiglebkuchen, Strohsternen und Schleifen geschmückt zu Weihnachten im Miniatur-Weihnachtszimmer stehen. Kleine rote Kerzen (im Maßstab 1.12, selbst gemacht aus Fimo) werden den Lebkuchenschmuck, die Strohsterne und die Schleifen ergänzen. Der Weihnachtsbaum wird zum Hl. Abend fertig geschmückt sein. Die kleinen Bärchen können es kaum mehr erwarten ..... vor allem, weil natürlich dann auch liebevoll verpackte Geschenke unter dem Baum liegen werden.